Zelten? Machs mal ohne! (Finnland)

Nach den paar Übungsnächten im Zelt wagen wir uns heute an eine neue Stufe der Outdoor-Erfahrung. Wir übernachten draußen OHNE Zelt. Nach langer (sehr langer!) Suche haben wir einen Sami-Unterstand direkt am Fluss gefunden. Zugegebenermaßen steht auf dem Gepinselt nebenan ein Wohnhaus und wir sind auch nicht sicher ob man den Unterstand wirklich einfach so benutzen darf. Aber kein Schild besagt dass die Stelle hier privat wäre, Holz für ein Feuerchen gibt es im Überfluss und auf die Liegefläche des halboffenen Unterstandes passen wir zu zweit. Die Zelte bleiben also im Auto, die Mücken hoffentlich im Wald und wir freuen uns auf eine Nacht ohne nervige Artgenossen. Und: auf eine kostengünstige Nacht. Denn gestern haben wir uns mal so richtig was gegönnt.

Weiterlesen

Camping-Szenen (Norwegen)

Lasst mich überlegen. Was ist gerade schlimmer? Die Millionen Moskitos oder die Franzosen mit den drei Kindern im Nebenzelt, die gerade lautstark mit dem i-pad einen Film schauen? In die Kategorie “Schlimme Dinge auf einem Zeltplatz” schafft es außerdem der Unfall, den eines der zahlreichen Wohnmobile vorhin mit seiner Chemie-Toilette hatte. Direkt hier vor dem Klohäuschen. Der Geruch wabert schön zu mir ins Zelt rein. Und auch die Kälte hat gute Chancen auf Platz 1 der “Das muss nicht sein”-Liste. Zum Glück regnet es gerade nicht. Herrlich, diese Outdoor-Erfahrung auf einem Camping-Platz.
Weiterlesen

Am Nordkap

Es ist 23:45 Uhr. Finnischer Zeit. Dieses kleine Detail wird noch wichtig. Wir sitzen am Nordkap, am letzten Zipfel des europäischen Festlandes und blicken auf die Sonne. Die, der Uhrzeit zum trotz, ziemlich hoch am Himmel steht. Und leider nicht die Wärme bringt, die sie bringen könnte. Es hat ungefähr 8 Grad, dazu ein beißender Wind. Ich habe vier Jacken übereinander; und selbst die Regenhose über der Softshellhose kann den Wind nicht komplett abhalten. Gestern Mücken, heute Kälte – die Kälte ist zelttauglicher.
Weiterlesen

Quer durch Lappland

Wir befinden uns im nördlichsten Teil von finnisch Lappland, ca. 60 Kilometer von der norwegischen Grenze entfernt. Schon letzte Nacht ging die Sonne nicht unter – die permanente Helligkeit bringt unseren Biorhythmus ganz schön durcheinander. Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich mit einer Schlafbrille geschlafen. Ich habe mir sagen lassen, die Einheimischen machen das genauso.

Weiterlesen

Ein Tag in der Wildnis. Eine Zusammenfassung.

Es ist 14 Uhr. 
Ich spüre meine Schultern kaum mehr. Die Moskitostiche jucken. Eine gute Stelle zum Zelten zu finden ist aufgrund des gestrüppartigen Unterholzes schwierig, die Fortbewegung mit dem schweren Rucksack für mich ziemlich heftig. Ich habe dauernd das Gefühl ich kippe ich nach hinten um. Die ersten Rentiere sind uns über den Weg gelaufen (sehr knuffig). 

Weiterlesen

Trekkingtour in Nordfinnland – Es geht los!

wpid-2015072019415601.jpgUnsere letzte Nacht mit einem festen Dach ueber dem Kopf ist vorbei. Wenn wir um 12 Uhr aus unserem finnischen Tropikhotel auschecken muessen sind wir obdachlos. Die Rucksäcke sind gepackt, beim Fruehstueck haben wir uns nochmal die Bäuche vollgeschlagen, wir haben gewissenhaft unser Equipment ueberprueft und nochmal einen Blick auf die Route geworfen. Wir sind unglaublich gespannt.

Weiterlesen