No Limits: Genial, genialer, Joey Kelly

2015-11-05 Osnabrück -Ich und Joey Kelly 01Coole Vorträge anzuschauen und Vortragsreferenten die Hand zu schütteln gehört ja bekanntermaßen zu meinen Hobbys. Aber bei Joey Kelly hatte ich tatsächlich ausnahmsweise mal Herzklopfen. Man steht nicht jeden Tag jemandem gegenüber, den man irgendwie schon sein ganzes Leben lang kennt, mit dem man aber noch nie ein Wort gesprochen hat. Aber nicht nur deshalb war der Abend mit Joey Kelly ein echtes Highlight: Auch sein Vortrag war der Hammer, ebenso wie die Tatsache, dass wir bereits bei den Vorbereitungen dabei sein durften. Extra dafür waren wir bis nach Osnabrück gefahren – immerhin 500 Kilometer.

2015-11-05 Osnabrück - Vorbereitung Fernwehzeit 03

Beim Aufbau

Ergeben hatte sich das Ganze, weil ich André Havergo, den Veranstalter der Osnabrücker Fernwehzeit kenne. Er hatte uns eingeladen, dabei zu sein, und auch im Vorfeld der Veranstaltung beim Aufbau etwas mitzuhelfen. Bereits drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn war deutliche Aufregung zu spüren. Die feinsäuberlich aufgereihten Stühle im Vortragssaal wurden nochmal gewissenhaft durchgezählt. Der Vortrag war ausverkauft, 280 Personen sollten einen Platz finden. Lange Zeit wurde die Technik geprobt: Ton, Bild, Mikrofon. Die der auf der Bühne aufgestellten Roll-Ups wurden mehrmals hin und hergerückt, Essen für Joey wurde organisiert, Programmhefte ausgelegt. Und dann der Anruf: Joey Kelly höchstpersönlich. Er steht im Stau und kommt 40 Minuten später. Kurzzeitig lagen die Nerven blank.

Joey Kelly 01 (2)Schließlich kam er auf den letzten Drücker. Ich glaube, allen fiel ein großer Stein vom Herzen, als der finale Soundcheck über der Bühne war und endlich der Einlass beginnen konnte. Und dann ging’s auch schon los: 90 Minuten Vortrag. 90 Minuten Joey Kelly live. 90 Minuten “No Limits”.

“No Limits” ist eine Mischung aus Lebensgeschichte, aus-dem-Nähkästchen-plaudern, Motivationsvortrag und Reisebericht. Auf unheimlich witzige, lockere Weise erzählt Joey darin zunächst von den Anfängen: Von seinem Leben mit der Kelly Family, in welchen Verhältnissen die Familie damals lebte, wie beschwerlich das Leben war, wie sich langsam der Erfolg einstellte. Schließlich berichtet er, wie er zum Sport kam, wie er von sich selbst absolute Disziplin forderte, wie er von einer sportlichen Höchstleistung zur nächsten gelangte und was das für ihn, seine Karriere und die Karriere der Kelly Familiy bedeute. Ohne dass es in irgendeiner Weise auswendig gelernt klang reihte er Anekdote nach Anekdote aneinander. Er erzählte von seinen sportlichen Wettkämpfen in der Wüste Namibias und dem Lauf zum Südpol, von seinen Auftritten bei den Shows von Stefan Raab und seinen Ideen für die Zukunft. Joey Kelly 01 (1)

Die 90 Minuten Vortrag haben sich angefühlt wie fünf. Es war keine Sekunde langweilig. Für mich war es einer der besten Vorträge, die ich je gehört habe. So locker und so witzig stand kaum jemand je auf der Bühne, und mit so dermaßen interessanten und vielseitigen Themen kann ebenfalls kaum jemand aufwarten. Ja, ich bin begeistert. Absolut.

Joey Kelly 01 (3)Und obwohl Joey am selben Abend noch 400 Kilometer weiter zum nächsten Auftritt fahren musste, hat er sich im Anschluss die Zeit genommen mit jedem, der etwas von ihm wissen wollte, ein paar Worte zu reden. Auch “privat” schien er genauso nett und lustig zu sein wie auf der Bühne. Sollte er jemals wieder öffentlich irgendwo auftreten (anscheinend macht er seinen Vortrag normalerweise nur für Firmen), ich bin auf jeden Fall wieder dabei. 500 Kilometer Fahrt waren es definitiv wert!

Die Website von Joey Kelly: www.joeykelly.de
Die Osnabrücker Fernweh-Zeit hat noch mehr gute Vorträge zu bieten (auch in Bremen!): www.abenteuer-live-erleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.