Rein ins Leben – Marco Buch mit „Life is a Trip“

Manche Menschen sind einfach wahnsinnig. Marco Buch gehört offensichtlich dazu. Durch sein Buch „Making Moves“ bin ich auf den Blogger & Weltreisenden aufmerksam geworden. Nun, nach etwa einer Woche Abstand zu seiner Lektüre, schwanke ich immer noch zwischen Entsetzen, Faszination, Neid und Wahnsinn. Es kennt ja vermutlich jeder den Film „Hangover“. Und Marco Buchs Erzählung ist wie eine einzige Aneinanderreihung von Hangover-Episoden. Von zwei Roadtrips berichtet er unter anderem, einmal in Richtung Ukraine mit alten Schrottautos, und einmal durch Südostasien in alten Tuk Tuks. Er erzählt von Schlafmangel, Alkohol, Pannen ohne Ende, Parties, schlechten Unterkünften – ich hätte nach einer Stunde schon die Heimreise angetreten.

Die Stories, die Marco nicht nur in seinem Buch, sondern auch auf seinem Blog mit dem passenden Namen Life is a Trip erzählt, sind teilweise so haaresträubend, dass man sich einerseits auf die Schulter klopft, dass man da nicht dabei sein musste und andererseits ein bisschen wehmütig ist, dass man selbst ein viel zu großer Schlappschwanz für solche Abenteuer wäre. Der nüchterne, sehr witzige und ehrliche Erzählstil passt da wie die Faust aufs Auge. Auf dem Blog gibt’s noch dazu eine ganze Menge schöner Bilder und eine geballte Ladung Reisetipps für die unterschiedlichsten Länder.

Lesenwerte Beiträge sind z.B. Marcos Bericht über Varanasi, jenen Ort in Indien, an dem die Toten verbrannt werden, um dem ewigen Kreislauf aus Tod und Wiedergeburt zu entkommen. Oder seine Schilderung eines kleinen USA-Roadtrips. Wer hier hineinliest, bekommt ein Gefühl dafür, was ich mit „wahnsinnig“ und „Hangover“ gemeint habe – und sollte sich dann Marcos Buch „Making Moves“ kaufen, von dem zumindest ich mir sehr wünschen würde, dass es bald eine Fortsetzung davon gibt. Die Macher von Hangover haben das ja schließlich auch hinbekommen… 🙂

Ein Kommentar

  1. Wow!
    Habe diesen Bericht eben erst entdeckt. 1000 Dank für die lobenden Worte, ich habe mich sehr gefreut!!
    Und tatsächlich gibt es seit letztem Winter ein weiteres Buch von mir: „In vollen Zügen“.
    Nochmals danke und liebe Grüße,
    Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.