La Retama – Das beste Restaurant in Cusco

Blick über die Plaza de Armas in Cusco vom Balkon des Restaurants “La Retama”

Manchmal ist das, was nicht so ganz perfekt ist, einfach entzückend.

Eines Mittags in Cusco haben uns die Kälte draußen und die Erkältung in uns drinnen in ein Restaurant getrieben. Dieses befand sich im ersten Stock eines schönen Gebäudes am Hauptplatz. Von außen war nicht ersichtlich, was sich hinter dem Treppenaufgang und der schweren Eingangstür verbergen würde; wir hatten ein bisschen Angst vor einer Touristenfalle. Überrascht fanden wir uns in einem liebevoll gestalteten und komplett leeren Lokal wieder und nahmen auf dem schönen Balkon mit Glasfassade Platz. Von dort aus hatten wir einen tollen Blick über die Plaza de Armas. Uns bediente ein peruanischer Junge, der einige Brocken Englisch sprach, und uns sofort das Gefühl gab, dass er sich wahnsinnig über unseren Besuch in seinem leeren Lokal freute. Man merkte, dass er kein gelernter Kellner war und wahrscheinlich von Gastronomie überhaupt keine Ahnung hatte, aber er hatte definitiv ein Ziel: Uns mit Speisen und Getränken glücklich zu machen. Bei jedem Gang zu unserem Tisch schien er zu bangen, dass wir irgendetwas nicht gut finden könnten.

La Retama: Irgendwie goldig.

Hinter dem Tresen im großen Hauptraum des Lokals stand ein älterer Mann, vermutlich der Vater des Jungen. Wir erahnten einen Familienbetrieb, ein Restaurant geführt von Nicht-Gastronomen, die Angst hatten, dass ihr großer Traum nicht klappen könnte. Wir sahen eine Familie, die verstanden hatte, wieviel Freundlichkeit und Kundenservice wert sind. Laut Homepage gibt es das Restaurant schon seit 23 Jahren – dem Kellner gelang es, uns in die hoffnungsvolle, aufgeregte und erwartende Anspannung des Eröffnungstages hineinzuversetzen, so als wären wir Teil von etwas Neuem, Besonderen, das mit etwas Glück ganz groß werden würde.

Die liebenswerte Unsicherheit und die Freundlichkeit des Jungen sind mir absolut in Erinnerung geblieben. Ebenso wie das Essen. Er hätte gar nicht bangen müssen. Das Lamasteak, die Beilagen und auch der schön auf einen Teller drapierte Kuchen waren umwerfend.

Irgendwann habe ich auf TripAdvisor eine Kritik über dieses Lokal geschrieben. Und diese Woche kam die Antwort. Sie setzt nahtlos an die ungelenken, und doch irgendwie bezaubernden Bemühungen des jungen Kellners an. Ich bin erneut entzückt. Lest selbst!

Für mich das beste Lokal in Cusco, und auch eines der besten auf unserer Reise: La Retama. [Auf der Homepage sieht man den schönen Balkon, in dem wir saßen.]

Ein Kommentar

  1. Sehr schön 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.