Fernwehfestival Halbzeit: Mit der Bohrmaschine auf die Berge

Lars freut sich auf den Ecuador-Vortrag von Kai-Uwe Küchler

Am Freitag Abend ging unser geliebtes Fernwehfestival in die zweite Runde – wir waren natürlich wieder mit am Start. Seit jeher werden dort viele Vorträge von Profikletterern gezeigt. Man bekommt geradezu das Gefühl, Klettern wäre DIE Sportart schlechthin. Bislang haben wir uns davor gescheut, Menschen dabei zuzuschauen, wie sie sich, nur an einem dünnen Seil gesichert, an einem überhängenden Fels in schwindelerregender Höhe die Hände aufschürfen. Aber diesmal haben wir beschlossen, der Klettersportart eine Chance zu geben. Stefan Glowacz hieß der Star des Abends, 49-jähriger Extrem-Kletterer aus Garmisch.

Weiterlesen

Auftakt Fernwehfestival: Mit Walter Költsch nach Norwegen

Fernwehfestival2014 (1 von 2)Gestern hat das Erlanger Fernwehfestival begonnen! Normalerweise wäre das ja mein Jahreshöhepunkt, aber nach hundert Tagen in Südamerika und einer Reise mit der Transsib in die Mongolei wäre es etwas seltsam, wenn ausgerechnet das Fernwehfestival der Höhepunkt schlechhin wäre. Deshalb sage ich einfach: Dieses Jahr jagt ein Höhepunkt den nächsten!

Weiterlesen

Reisereferenten und Reisevorträge

Ich liebe Reisevorträge! Nach jedem Reisevortrag, den ich besucht habe, schreibe ich hier für diesen Blog eine kleine Nachlese. Eine Liste mit allen Reisevorträgen, auf denen ich bereits war, findet ihr hier auf dieser Seite. In der rechten Spalte gelangt ihr mit einem Mausklick jeweils zum dazugehörigen Artikel. Falls Ihr Euch auch für Reisevorträge interessiert, oder Tipps und Empfehlungen zu Reisereferenten braucht, schreibt mir doch eine kurze Nachricht. Ich helfe Euch gerne weiter!

Weiterlesen

Ein toller Reisevortrag: Pascal Violos “Cuba – Rhythmus, Rum & Revolution”

Pascal Violo und ich

Am Montag hatte ich ein tolles Zusammentreffen! Der österreichische Reisefotograf Pascal Violo war mit seinem Vortrag “Cuba – Rhythmus, Rum & Revolution” zu Gast in Lauf. Ich hatte den Vortrag zwar letztes Jahr schon beim Erlanger Fernwehfestival gesehen, war aber von den tollen Bildern so nachhaltig beeindruckt, dass ich mir ihn auch gerne ein zweites Mal angesehen habe.

Weiterlesen