Walter Wärthls Reisevortrag: Mein weiter Weg nach Rom

“Mit dem Kinderwagen nach Paris” – so hieß Walter Wärthls ungewöhnlicher Vortrag, mit dem er im letzten Jahr auf sich aufmerksam machte. Ungewöhnlich nicht nur deshalb, weil man normalerweise nicht mal so einfach vom Nürnberger Land nach Paris läuft und sein Gepäck dabei in einem Kinderwagen transportiert. Ungewöhnlich war der Vortrag auch, weil Walter Wärthl jemand ist, der sich nun mit über 60, nach dem Ende seines Arbeitslebens, all die Träume erfüllt, für die er nie Zeit hatte. Er sprüht geradezu vor Plänen, Begeisterung und Fitness. Nachdem er 2013 nach 32 Tagen und knapp 1.100 Kilometern in Paris angekommen war, stand offensichtlich fest: Da setzt er noch eins drauf. 2016 war dann Rom das Ziel. Darüber berichtet Walter Wärthl in seinem neuen Vortrag “Mein weiter Weg nach Rom”. Den haben wir uns gestern angeschaut und dabei unheimlich viel gelacht.

Weiterlesen

Eiskalt – Mit dem Fahrrad durchs Baltikum nach Russland
Ein neuer Vortrag von Walter Költsch

Wer Walter Költschs Reisevorträge kennt, der weiß, dass man dort als Zuschauer leiden muss. Da kennt Walter keine Gnade. Ich muss immer noch grinsend daran zurückdenken, als ich einen Bekannten fragte, ob wir mal wieder zu einem Reisevortrag von Walter gehen wollen. Zuvor hatten wir von ihm “Mit dem Floß durch Kanada” gesehen. Und mein Bekannter meinte “War das nicht der Vortrag, wo es immer so kalt war?”. Naja, nass war der Kanadavortrag zumindest, und kalt eigentlich auch. Aber kalt ist relativ. Zumindest im Vergleich zu Walters neuestem Vortrag. Denn der heißt sogar so: “Eiskalt – Mit dem Fahrrad durchs Baltikum nach Russland”.

Weiterlesen

Reisevortrag: Axel Brümmer und Peter Glöckner mit
“Südamerika querdurch”

Schon den ganzen Tag bevor wir endlich Richtung Vortragssaal aufbrachen hatte ich eine leichte Vorfreude im Bauch. “Südamerika querdurch” von Axel Brümmer und Peter Glöckner stand auf dem Programm. Ich hatte das Gefühl, dass ich die beiden schon mal irgendwann irgendwo gesehen und mir der Vortrag sehr gut gefallen hatte. Deshalb war ich sehr gespannt, was uns erwarten würde. Wenn man sich die Biographien von Axel und Peter ansieht, ist das nämlich schon mal vielversprechend. Die beiden machen seit Jahrzehnten nichts anderes als reisen.

Weiterlesen

Mit dem Oldtimer durch Asien – Sabine und Thomas von “abseitsreisen” mit einem weiteren genialen Vortrag

Die meisten Reisereferenten quetschen mehrjährige Weltreisen in einen Vortrag von etwa zwei Stunden Dauer. Wenn es nur langweilige Stories zu berichten gibt, mag das eine gute Sache sein. Doch viel zu oft geht man als Zuschauer aus einem Vortrag raus und denkt sich: “Man, ich hätte noch stundenlang zuhören können!”. Deswegen machen Thomas Rahn und Sabine Hoppe von abseitsreisen das anders. Sie haben den Bericht über ihre sechsjährige Weltumrundung mit dem Mercedes-Oldtimer-LKW in fünf Teile gestückelt. Drei davon haben wir bislang gesehen. Und wir haben immer noch nicht genug.

Weiterlesen

Fernweh Festival Erlangen 2016: Mit dem Motorrad über die Pyrenäen und rein ins Jahr 2017

2016-11-19-dirk-schaeferEinen Vortrag, den wir am Fernweh Festival 2016 gesehen haben, habe ich Euch noch unterschlagen: Dirk Schäfer mit seiner Motorradtour durch die Pyrenäen. Dirk Schäfer hatten wir schon einmal gesehen, da ist er “Coast to Coast” durch Afrika gefahren. Ein unheimlich witziger Vortrag, der gute Laune gemacht hat. Und auch bei seiner diesjährigen Tour durch die wunderschönen Pyrenäen hat Dirk Schäfer so viel gute Laune versprüht, und so viele schöne Bilder gezeigt, dass man ihm glatt verziehen hat, dass die Story (die sich um eine Flasche Wein drehte, die irgendwo besorgt werden musste) schon sehr konstruiert war. Im Großen und Ganzen hat mich sein Roadtrip an unseren Portugal-Urlaub erinnert, und ich habe wirklich Lust bekommen, mal “Pyrenäen mit dem Mietwagen” zu machen. Insgesamt also ein schöner Vortrag von einem sehr sympathischen Referenten. der Ideen zum Nachmachen liefert.

Weiterlesen

Fernweh Festival 2016: Sternstunde zum Ende
Mit Walter Költsch in die Mongolei

2016-11-20-fernweh-festival-walter-und-larsDer letzte Vortrag auf dem diesjährigen Fernweh Festival war dann gleich nochmal eine totale Sternstunde: Mit Walter Költsch ging es in die Mongolei und nach Sibirien. Diesen Vortrag habe ich schon mal gesehen (wann und wo ist leider nicht rekonstruierbar, aber ich schätze, es ist mindestens sechs Jahre her), mit nachhaltigen Folgen. Der Vortrag hat mich davon überzeugt, dass die Mongolei ein Land ist, wo ich unbedingt hin muss, und zwar am besten mit der Transsibirischen Eisenbahn. Diese Idee habe ich mittlerweile in die Tat umgesetzt, wenn natürlich bei Weitem nicht auf solch abenteuerliche Weise wie unser großer Abenteurer Walter Költsch.

Weiterlesen