Der Alentejo in Bildern (Portugal, Tag 11)

portugal-04-10-20Wir müssen Euch mal das mit den Ampeln erklären – das ist nämlich echt genial. An vielen kleinen Ortschaften hier stehen am Straßenrand, noch außerhalb vor dem Ortsschild, große Schilder mit dem Hinweis “Velocidade controlada” (Geschwindigkeitskontrolle). Wenn man zu schnell fährt, wird man aber nicht geblitzt, sondern eine Ampel, ca. 100 Meter nach dem Ortseingang, schaltet auf rot. Man wird sozusagen komplett ausgebremst. Der Clou: Die Ampel hat keine weitere Funktion. Da ist kein Fußgängerüberweg, keine Kreuzung oder sonstwas, was die Ampel rechtfertigen würde – es geht wirklich rein darum, um Raser zu stoppen. Und es macht richtiggehend Spaß, zu versuchen, keine Rotphasen zu verursachen.

Weiterlesen

Bildergalerie Tallinn / Auf nach Athen!

DSC02908In Athen hat es derzeit 21 Grad. Nachts. Tagsüber um die 32. Viele Kleidungsstücke braucht man da nicht. Deswegen ist mein Koffer quasi leer und bietet daher Potenzial für den Einkauf von Jesuslatschen, Alles-Mögliche-aus-Oliven und Akropolis-Magnetpins. Gerade wollte ich nochmal nachschauen wie die Straße von unserem Hotel heißt, aber zu meiner Überraschung passt sich Google Maps wohl der jeweiligen Landesschrift an und alle Straßen stehen dort in griechischen Schriftzeichen. Bleibt also nur zu sagen: “Heute abend trink ich Ouzo! Was machst du so?”

Bevor es losgeht: Viel Spaß noch mit dem letzten Teil unserer Hochzeitsreise und den schönsten Bildern aus Tallinn.

Weiterlesen

Bildergalerie Sankt Petersburg

Puh. Mit sage und schreibe 3.000 Bildern sind wir von unserer Sankt-Petersburg-Nordkap-Tallinn-Reise nach Hause gekommen. Ein Berg an Fotos, an den man sich erstmal zwei Wochen lang nicht ranwagt. Gerade habe ich aber mit viel, viel Nostalgie 1.000 Bilder davon gesichtet und die erste Galerie für Euch zusammengestellt. Mit den schönsten Fotos aus dem noch schöneren Sankt Petersburg. Weitere Galerien folgen in den nächsten Tagen. Sankt Petersburg war ja schließlich nur der Anfang!

Weiterlesen

Am Myvatn-See – Eisschicht über Island

2015-03-27 Blick zum Myvatn 01Kurz bevor ich das erste Mal nach Island gefahren bin, habe ich mir zur Einstimmung einen Reisevortrag über dieses Land angeschaut. Das war noch einer dieser Vorträge, bei denen irgendwelche laut scheppernden Diaprojektoren zum Einsatz kamen und der Referent ständig zwischen Projektor und Leinwand hin und hergerannt ist. Die gezeigten Bilder haben mich damals ziemlich schockiert. Zu sehen war ein ödes, leeres, karges Land, in dem die Farbe schwarz deutlich dominierte. Mit einem großen Fragezeichen saß ich in den Reihen der Zuschauer und habe mich gewundert, warum alle immer erzählen, dass Island so schön wäre.

Weiterlesen