Kanada/Nova Scotia (13): Hector, 1773 – Eine Seefahrt ist nicht lustig!

Eines der für mich beeindruckendsten Erlebnisse während unseres Urlaubs war ein Besuch des Schiffs Hector. Die Hector hat im Jahre 1773 von Schottland aus die ersten Siedler nach Nova Scotia gebracht – 189 an der Zahl. Lars und ich sind eher nur aus Gaudi nach Pictou gefahren, wo ein Nachbau der Hector im Hafen liegt. Wir waren lange im Auto gesessen und wollten uns ein bisschen die Füße vertreten. Aber als ich einen Blick auf diese Nussschale erhaschte, auf der angeblich so viele Menschen untergebracht waren, beschlich mich das vage Gefühl, dass manche Seefahrten vielleicht nicht so lustig sind, wie man vielleicht denkt…

Weiterlesen

Kanada/Nova Scotia (12): Auf Sylt! (Prince Edward Island)

Unser Aufenthalt auf Prince Edward Island, der kleinsten Provinz Kanadas, war so eine Art “Urlaub im Urlaub”. Hier kann man an weißen Sandstränden entlangflanieren, kilometerweit durch Wiesen und Felder fahren und zahlreichen Leuchttürmen einen Besuch abstatten. Untergekommen sind wir im Bed & Breakfast von Stacy und Randy, wobei mir Stacy gleich sympathisch war, da sie einige Stunden zuvor eine Wurzelbehandlung über sich hatte ergehen lassen. Sie wollte mich gleich als neue Patientin für ihren Zahnarzt gewinnen, aber ich habe dankend abgelehnt.

Weiterlesen

Fernweh Festival 2017: Holger Heuber mit “Up North” und was sonst so war…

Der letzte Vortrag am Fernwefestival ist ja traditionell ein Klettervortrag, in dem wir ebenso traditionell in der Pause gehen weil Klettervorträge normalerweise unerträglich sind. Diesmal machte Holger Heuber mit seinem Paddelvortrag “Up North” den Abschluss – es war wie ein Klettervortrag, nur mit Paddeln…! Und dann waren da ja noch Willi Weitzel, Dirk Bleyer, Irland und “Die Donau”.
Weiterlesen

Fernweh Festival Erlangen 2017: “Die Anden” von Heiko Beyer und “Jäger des Lichts”

Mit dem Vortragsthema “Südamerika” hat man bei mir ja schon von vornherein einen Stein im Brett. Aber nicht nur deshalb hat mir Heiko Beyers Vortrag “Die Anden” sehr gut gefallen. Außerdem haben uns auch die fünf Naturfotografen Bernd Römmelt, David Hettich, Florian Schulz, Ingo Arndt, Markus Mauthe und Martin Rasper mit “Jäger des Lichts” einen schönen Abend beschert. Um diese beiden Vorträge geht’s im folgenden Blogbeitrag.

Weiterlesen

Fernweh Festival Erlangen 2017: Peter Smolka (Rad ab II) und Christoph Rehage (China to go)

Während Peter Smolka in mehr als vier Jahren die Welt umradelt hat – und das nicht zum ersten Mal – ist Christoph Rehage 4.646 Kilometer zu Fuß durch China gelaufen. Einfach verrückt, was manche Menschen so machen! Beide haben beim diesjährigen Fernwehfestival in Erlangen schöne Vorträge gehalten. Wie immer war ich froh, diese Abenteuer von einem bequemen Stuhl in einer warmen Halle mitverfolgen zu können, anstatt mich selbst den Beschwernissen solcher Reisen hingeben zu müssen. 

Weiterlesen

Fernwehfestival Erlangen 2017: Eine Nachlese

Von China über die Anden, von Alaska bis Südafrika, vom Paddelabenteuer bis zur Mountainbike-Reise: Das Fernwehfestival Erlangen hatte auch in diesem Jahr wieder eine bunte Palette an Beiträgen zu bieten. Lars und ich waren natürlich wieder mit unseren Festivalbändchen ausgerüstet, die uns Zutritt zu jedem Vortrag ermöglichten. Vier Tage lang hieß es dann für uns: Mit Bildern und Erzählungen einmal rund um die Welt.

Weiterlesen