Fernweh Festival Erlangen 2016: Mit dem Motorrad über die Pyrenäen und rein ins Jahr 2017

2016-11-19-dirk-schaeferEinen Vortrag, den wir am Fernweh Festival 2016 gesehen haben, habe ich Euch noch unterschlagen: Dirk Schäfer mit seiner Motorradtour durch die Pyrenäen. Dirk Schäfer hatten wir schon einmal gesehen, da ist er „Coast to Coast“ durch Afrika gefahren. Ein unheimlich witziger Vortrag, der gute Laune gemacht hat. Und auch bei seiner diesjährigen Tour durch die wunderschönen Pyrenäen hat Dirk Schäfer so viel gute Laune versprüht, und so viele schöne Bilder gezeigt, dass man ihm glatt verziehen hat, dass die Story (die sich um eine Flasche Wein drehte, die irgendwo besorgt werden musste) schon sehr konstruiert war. Im Großen und Ganzen hat mich sein Roadtrip an unseren Portugal-Urlaub erinnert, und ich habe wirklich Lust bekommen, mal „Pyrenäen mit dem Mietwagen“ zu machen. Insgesamt also ein schöner Vortrag von einem sehr sympathischen Referenten. der Ideen zum Nachmachen liefert.

Weiterlesen

Fernweh Festival 2016: Sternstunde zum Ende
Mit Walter Költsch in die Mongolei

2016-11-20-fernweh-festival-walter-und-larsDer letzte Vortrag auf dem diesjährigen Fernweh Festival war dann gleich nochmal eine totale Sternstunde: Mit Walter Költsch ging es in die Mongolei und nach Sibirien. Diesen Vortrag habe ich schon mal gesehen (wann und wo ist leider nicht rekonstruierbar, aber ich schätze, es ist mindestens sechs Jahre her), mit nachhaltigen Folgen. Der Vortrag hat mich davon überzeugt, dass die Mongolei ein Land ist, wo ich unbedingt hin muss, und zwar am besten mit der Transsibirischen Eisenbahn. Diese Idee habe ich mittlerweile in die Tat umgesetzt, wenn natürlich bei Weitem nicht auf solch abenteuerliche Weise wie unser großer Abenteurer Walter Költsch.

Weiterlesen

Fernweh Festival Erlangen 2016:
Jürgen Schüttes Abenteuer in Schweden

2016-11-20-fernweh-festival-juergen-schuetteIm September 2015 hat mir Jürgen Schütte eine Mail geschrieben und mich gefragt, ob ich nicht mal Lust hätte, bei einem seiner Vorträge vorbeizuschauen. Lust auf Reisevorträge habe ich natürlich immer, aber leider war damals kein Vortrag geplant, der hier in der Nähe stattfand. Schnell kamen wir aber darauf, dass Jürgen mit seinem Vortrag „Schweden – Land der Kontraste“ beim diesjährigen Fernweh Festival dabei sein würde. Und da Vorfreude ja bekanntlich die schönste Freude ist, konnte ich die so richtig auskosten: 14 Monate lang habe ich darauf gewartet, den Abenteurer live zu sehen. Und die Vorfreude hat sich super gelohnt!

Weiterlesen

Fernweh Festival Erlangen 2016:
Von Alaska in den Oman (Zum Glück ohne Michael Wigge)

2016-11-19-fernweh-festival-vespernWie ihr auf dem Bild links sehen könnt, besteht das Fernweh Festival für uns nicht nur aus Reisevorträgen, sondern auch aus dem gemütlichen Trubel drumherum. Diesmal haben wir uns nur drei (statt wie sonst immer vier) Vorträge pro Tag ausgesucht, so dass uns jeweils eine vierstündige Pause gegönnt war. In dieser Pause hatten wir Zeit, durch die Messestände zu schlendern und uns ausgiebig zu stärken. Wir haben nämlich grundsätzlich bei Reisevorträgen ein kleines Vesper dabei, das wir dann genüsslich zu uns nehmen. Beim Fernweh Festival allerdings gönnen wir uns dann und wann auch etwas „Richtiges“, denn die exotische Kulinarik lockt dort schon immer sehr. Diesmal waren beispielsweise andalusische Bockwürste oder nepalesisches Linsen-Dal im Programm. Satt und zufrieden macht der nächste Vortrag dann gleich doppelt Spaß.

Weiterlesen

Fernweh Festival Erlangen 2016:
Ein Feuerwerk der Vorträge (dem gelben Bändchen sei Dank)!

2016-11-18-fernweh-festival-3d-brillenIn diesem Jahr war unser Einlassbändchen für das Fernweh Festival in Erlangen gelb. Mit diesem VIP-Bändchen, von denen nur 40 Stück pro Jahr verkauft werden, darf man in jeden Vortrag rein. Oder mittendrin zwischen den Vorträgen wechseln, denn es werden immer zwei Vorträge parallel gehalten. Das hat letztes Jahr zu einem ziemlichen Dilemma geführt, das ich hier näher beschrieben habe. Im letzten Jahr war das Bändchen übrigens grün. Rückblickend kann ich sagen: Grün, das war wohl die Farbe der Hoffnung. Hoffnung, dass der Vortrag, in den man wechselt, vielleicht besser ist, als der, aus dem man kommt. Die gelbe Bändchenfarbe war die bessere Wahl: Das Fernweh Festival präsentierte sich in diesem Jahr als wahres Feuerwerk an exzellenten, mitreißenden und beeindruckenden Vorträgen. Danke, liebe Veranstalter, für dieses absolute Jahreshighlight!

Weiterlesen

Fernweh Festival 2016: Reinhold Messner in Erlangen

dsc06727Wir haben dieses Jahr etwas ziemlich Außergewöhnliches getan – und haben den Auftakt vom Fernweh Festival in Erlangen sausen lassen. Erstmalig fing das Festival nämlich schon am Mittwoch an, statt wie sonst immer am Donnerstag. Selbst wir hartgesottenen Reisevortragsfans würden einen Koller bekommen, wenn wir uns (wie ursprünglich geplant) zehn Vorträge innerhalb von fünf Tagen anschauen, so unsere Befürchtung. Also haben wir, wenn auch etwas schweren Herzens, die Vorträge über einen Marathon auf dem Everest und eine Paddeltour durch den Grand Canyon sausen lassen, sind bei Altbewährtem geblieben, und haben unser Einlassbändchen erst am Donnerstag abgeholt. Stargast des Abends: Reinhold Messner.

Weiterlesen