Andreas Pröves Reisen als Rollstuhlfahrer: “Mein Traum von Indien”

Andreas Pröve ist nicht nur ein toller Reisereferent, sondern auch ein super Schriftsteller. In diesem Beitrag habe ich schon einmal über ihn berichtet. Das Besondere: Seit einem Motorradunfall im Jahr 1981 sitzt Andreas Pröve im Rollstuhl. Und lässt sich vom Reisen trotzdem nicht abhalten. Was für Nicht-Gehandicappte schon ein totales Abenteuer wäre, bewerkstelligt er mit Rollstuhl, Handbike und oftmals komplett alleine. Kaum zu glauben, und absolut fesselnd zu lesen.

Weiterlesen

Huh! Da hat wieder jemand ein Buch über Island geschrieben!
Thilo Mischke mit “Huh! Die Isländer, die Elfen und ich”

Es hat (mal wieder) jemand ein Buch über Island geschrieben. Thilo Mischke, 1981 geboren, Journalist, Autor und Moderator. Etwa 20x, so behauptet er, war er bereits in Island; allerdings nie länger als zwei Wochen. Sein Insiderwissen über Land und Leute hat er nun in dem Buch “Huh! Die Isländer, die Elfen und ich” zu Papier gebracht. Was ich da lesen musste, ließ mich teilweise die Stirn runzeln. Ich war zwar “nur” fünfmal in Island, kann aber einigen der in “Huh” aufgestellten Behauptungen so gar nicht zustimmen. Das trübt leider auch die lustigen und interessanten Anekdoten vom Rest des Buches.

 

Weiterlesen

Mein Schiff 2 | 4. Landgang: Catania – Odyssee im Sightseeingbus

Nach einem weiteren, sehr entspannenden Seetag hieß es: Kurs auf Catania! Catania liegt in Sizilien, hat ungefähr 315.000 Einwohner und ist – mir zumindest – bisher nicht als besonders sehenswerte Stadt untergekommen. Bekannter ist da schon der Ätna, ein aktiver, 3.323 Meter hoher Vulkan, der stolz und weithin sichtbar über der Stadt thront. Das ist schon ein spektakuläres Bild! Fast so spektakulär waren auch der Anblick der 18 (!) aneinandergereihten Busse, die vor dem Ausgang unseres Schiffes gewartet haben, um Passagiere zu ebendiesem Vulkan zu karren.

Weiterlesen

Mein Schiff 2 | 3. Landgang: Bodrum – zum ersten Mal in der Türkei

In einem Gespräch hatte ich letztens Bodrum als “irgendso ein Fischerdorf in der Türkei” bezeichnet, woraufhin ich belehrt wurde, dass das “schon eher eine Großstadt” sei. Und in der Tat: Bodrum hat 150.000 Einwohner. Und ist extrem schnuckelig – es wird auch als “Saint Tropez der Türkei” bezeichnet. Die Mein Schiff fährt Bodrum anscheinend erst seit zwei Jahren an, und auch andere Schiffe kommen laut einer Einheimischen nur sporadisch vorbei. Hier mussten wir uns also nicht mit Tausenden anderen durch die Gassen quetschen!

Weiterlesen

Mein Schiff 2 | 2. Landgang: Menschenmassen in Mykonos

Zweite Station unseres Schiffes war Mykonos, eine der beliebtesten griechischen Inseln. Immerhin 10.000 Leute leben dort. Den ersten Blick auf das Ferienparadies ergatterten wir schon von Bord aus: Eine recht karge Insel mit vielen weißgetünchten Häusern. Und im Wasser davor: 4 weitere Kreuzfahrtschiffe. Das ist schon heftig, wenn ungefähr 10.000 Leute gleichzeitig auf eine Kleinstadt losgelassen werden. Aber entgehen lassen wollten wir uns diesen Landgang natürlich nicht.

Weiterlesen

Mein Schiff 2: Exkurs – Essen an Bord

Ja, es ist mir sehr schwergefallen, nicht darüber nachzudenken, was auf so einem Schiff an Essen alles weggeschmissen wird. Trotzdem kam ich nicht umhin, die angebotenen Köstlichkeiten bei jeder Mahlzeit aufs Neue zu bewundern. Morgens und mittags sind wir immer ins Anckelmannsplatz-Buffet-Restaurant, und abends kamen wir immer im Antlantik-à-la-carte-Restaurant unter. Da das Essen so hervorragend war, hat es einen eigenen Blogbeitrag verdient.

Weiterlesen